Aktuelles

News und Informationen aus dem Verein und den einzelnen Abteilungen.

Vergangenen Sonntag zeigten über 30 aktive Turnerinnen und Turner ihr Können bei den 26. Vereinsmeisterschaften des Turnvereins. Die Wettkämpfe wurden nach dem seit 2016 geltenden "Turn10®"-Reglement des Bayerischen Turnverbands durchgeführt. Bei dieser Wettkampfart kann man aus Elementkatalogen verschiedene Übungen frei zusammenstellen. Es betont individuelle Stärken und eröffnet altersgemäße Perspektiven. Die Bewertung bestraft also nicht für Fehler, sondern belohnt besonders gut Gelungenes. So ist diese Wettkampfform sowohl für Turn-Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ideal.

Nach dem Einturnen begrüßte Schatzmeisterin Ulrike Weigl stellvertretend für den Vorsitzenden Rudi Sperger die Aktiven und zahlreichen Besucher und eröffnete die Meisterschaft.

Mit Eleganz, Körperspannung und Anmut turnten die Mädchen individuelle Übungen am Boden, Reck bzw. Stufenbarren, Schwebebalken, Minitrampolin und beim Sprung. In der Riege W1 belegte Jennifer Schneider vor Katharina Steibel den ersten Platz. Dritte wurde Johanna Satzl.
Veronika Burger, Mia Poltz und Lilly Baumann freuten sich in der Wettkampfklasse W2 über die Plätze eins bis drei. Im Nachwuchsbereich der Klasse W3 gewann Anna Högl vor Julika Frohnhöfer und Sabrina Englbrecht. In der Riege W4 setzte sich Veronika Ginzinger durch. Auf Rang zwei und drei folgten Anna Bichelmayer und Veronika Satzl. In der Frauenklasse turnte die 33-jährige Ingrid Vetter konkurrenzlos gegen sich selbst, was die Zuschauer allerdings zu würdigen wussten. Natürlich war ihr dadurch der Meistertitel sicher, was ihre turnerische Leistung aber nicht schmälert. 

Die männliche Jugend und die Männer zeigten ihre kraftvollen Übungen am Boden, Hochreck, Barren, Pauschenpferd, den Ringen und beim Sprung. Der 14-jährige Denis König wurde Vereinsmeister in seinem Jahrgang, Samir Bilecki wurde Vize. Bei den Männern traten die Brüder Georg und Sebastian Zieglmaier gegeneinander an. Der 19-jährige Georg sicherte sich vor seinem Bruder Sebastian den Meistertitel. 

Zwischen der Auswertung der Ergebnisse und der Siegerehrung unterhielten die jungen Tänzerinnen von Larissa Stroka und die vereinseigene Tanz- und Akrobatikgruppe "Dancing Fire" die Besucher mit ihrem mitreißenden Programm. Die schon ungeduldig erwartete Siegerehrung führten Vorsitzender Sperger, Oberturnwart Gerd Frimberger und Schatzmeisterin Ulrike Weigl durch. Unterstützt wurden sie hierbei von Bürgermeister Karl Scharf, der die Arbeit des Turnvereins sehr lobte. Mit Stolz empfingen die fleißigen Sportler/innen ihre wohlverdienten Urkunden und Medaillen.

Download der Siegerliste