Skip to main content

Rehasport

 Ärztlich verordnet und von Krankenkassen bezahlt.

Rehasport

Ärztlich verordnet und von Krankenkassen bezahlt.

Ein umfassender Weg zur körperlichen und geistigen Erholung

Rehasport - Gesundheit fördern, Lebensqualität steigern

Der Rehasport kann jedem helfen, der akute Schmerzen oder gesundheitliche Einschränkungen verbessern oder stabilisieren möchte. Er eignet sich für Menschen mit Erkrankungen und Fehlbildungen des Stütz- und Bewegungsapparats.

Für wen ist Rehasport geeignet?

Rehasport ist für Betroffene aller Altersgruppen geeignet.

Er richtet sich an Personen, die aufgrund orthopädischer oder neurologischer Beeinträchtigungen in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und nicht in vollem Umfang Sport treiben können.  

Was ist Rehasport?

Rehasport ist ein Bewegungstraining, das von speziell ausgebildeten und qualifizierten Übungsleitern in kleinen Gruppen, gemeinsam für Orthopädie und Neurologie, durchgeführt wird.

Es handelt sich um ein vom Arzt oder von der Ärztin verordnetes Sportangebot, das zu 100% von der Krankenkasse bezahlt wird.

Was bringt Ihnen Rehasport?

Sie stärken Ihre Muskulatur und verbessern Ihre Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Dadurch erhalten Sie langfristig Ihre Gesundheit und vermindern Ihre körperlichen Beschwerden. Dies kann für Sie der Einstieg zu weiteren sportlichen Aktivitäten im Rahmen unseres umfangreichen Angebots sein.

Sie wollen Ihre Gesundheit und Vitalität verbessern?

Nehmen Sie regelmäßig einmal pro Woche am Rehasport und gesundheitsorientierten Bewegungstraining teil, das von unserem Verein durchgeführt wird.

Nach einem Eingangsgespräch erarbeitet unsere speziell ausgebildete Übungsleiterin für Sie geeignete Gymnastikübungen, die auf Ihre
Bedürfnisse abgestimmt sind.

In drei Schritten zu mehr Gesundheit:

1 - Rezept

Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin nach der Möglichkeit einer Rehasportverordnung.

2 - Anmelden

Melden Sie sich mit Ihrem Rezept zu einem Termin an.

3 - Los geht’s

Nach einem Eingangsgespräch erarbeitet die Übungsleiterin Kristin Aschenbrenner individuelle Gymnastikübungen, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Rehasport ab 1. März

Orthopädie - Bei Beschwerden des Bewegungsapparats

Das Angebot eignet sich für Menschen mit Erkrankungen und Fehlbildungen des Stütz- und Bewegungsapparats. Der Rehasport kann jedem helfen, der akute Schmerzen lindern oder gesundheitliche Einschränkungen verbessern möchte.

Zum Beispiel:

  • Rückenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Knieschmerzen 
  • Hüftschmerzen
  • Bandscheibenvorfall 
  • Arthrose / Gelenkverschleiß / Künstliche Gelenke
  • Rheumatische Erkrankungen wie Morbus Bechterew 
  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Nach einer Krebserkrankung

Neurologie - Bei Erkrankungen des Nervensystems

Das Angebot richtet sich an Menschen mit neurologischen Störungen. Der Rehasport kann helfen, Beschwerden zu lindern und die Alltagsfähigkeit zu verbessern.

Zum Beispiel:

  • Parkinson
  • Schlaganfall
  • Demenz
  • Polyneuropathie
  • Multiple Sklerose
  • Cerebrale Bewegungsstörung 
  • Querschnittlähmung / Lähmung
  • Kristin Aschenbrenner
    Übungsleiterin

    „Unser Ziel im Rehasport ist nicht nur die Verbesserung Ihrer körperlichen Fähigkeiten, sondern auch die Stärkung Ihres geistigen Wohlbefindens. Jeder Fortschritt, egal wie klein, ist ein großer Schritt in Richtung eines gesünderen und erfüllteren Lebens.“ 

    Ihre Fragen und Antworten

    Wie lang dauert eine Stunde?

    Eine Einheit dauert 45 Minuten.

    Wann finden die Stunden statt?
    • Freitags, 8.30 bis 9.15 Uhr
    • Dienstags, 16.45 bis 17.30 Uhr
    Wann muss mit Rehasport begonnen werden?

    Das Rezept verfällt, wenn nicht innerhalb von 3 Monaten mit den Rehasport-Stunden begonnen wird.

    Wie häuftig kann ich mit dem Rezept trainieren?

    Ein Rezept umfasst i.d.R. 50 Einheiten in 18 Monaten.

    Wie oft und wo findet das Training statt?

    Das Training findet einmal pro Woche im Sporttreff-Kursraum statt.

    Wann kann ich in den Kurs einsteigen?

    Ein Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Bitte melden Sie sich mit dem Rezept auf der Internetseite oder in der Geschäftsstelle an.

    Wie wird Rehasport abgerechnet / wie wird Rehasport von der Krankenkasse bezahlt?

    Die Kosten für den Rehasport werden zu 100% von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Sie quittieren jede absolvierte Rehasport Einheit mit Ihrer Unterschrift, damit der Verein diese abrechnen kann. Privat Versicherte müssen sich vorab bei ihrer Krankenkasse informieren.

    Partner

    Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V.

    Landesverband Südost der Deutschen
    Gesetzlichen Rentenversicherung 

    Krankenkassen