Fitnessstudio :: Sporttreff

Ausdauertraining im Sporttreff

Training

Zeiten, an denen trainiert werden kann: täglich von 5 Uhr bis 22:30 Uhr

Abteilungsleitung

Schächtl Richard
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0152 / 34254373

Trainer  

 Mießlinger Silvia  08782 / 9784648  (Telefon Sporttreff, erreichbar am Donnerstag und Sonntag vormittags) 
 Geltl Bettina  08704 / 929322  montags nach Vereinbarung
 Pownuk Joe  0179 / 9283833  nach Vereinbarung
 Schöfthaler Thomas  0170 / 6430756  nach Vereinbarung
 Julia Hohenester  0170 / 5950497  nach Vereinbarung

Für Terminvereinbarungen zum Probetraining bitte an die Trainer wenden.

Um die Vereinsmitglieder fit für die Zukunft zu machen, hat der Turnverein einen bestens ausgestatteten Kraft- und Fitnessraum in der Moosburger Str. 23 (ehemaliger EDEKA) angelegt. Nach vorheriger Einweisung können die Vereinsmitglieder ab dem vollendeten 16. Lebensjahr den Gerätepark nutzen.

Der Sporttreff ist täglich von 5 Uhr bis 22:30 Uhr geöffnet - jeder Teilnehmer bekommt einen eigenen Transponder-Chip für den Zugang. Diese flexible Handhabung macht den Kraft- und Fitnessraum auch für diejenigen interessant, denen es wegen beruflicher oder schulischer Belastungen verwehrt ist, an regelmäßig stattfindenden Übungseinheiten teilzunehmen.

Dank des Sporttreffs gelang es zum Beispiel, die Bindungen einiger Studenten, die sich nur mehr sporadisch in der Marktgemeinde aufhalten, zum örtlichen Turnverein aufrechtzuerhalten.

Nicht zuletzt leistet der Sporttreff auch einen Beitrag zur Integration sozial schwacher Jugendlicher. Im Fitnessraum können Heranwachsende, die sich vom herkömmlichen Vereinsangebot nicht ansprechen lassen, ihre überschüssigen Energien sinnvoll einsetzen. Wichtig ist uns dabei ein vernünftiger Umgang mit den Gerätschaften. Daher stehen mit den Fitnesstrainerinnen Silvia Mießlinger, der Physiotherapeutin Bettina Geltl sowie den Fitnesstrainern Joe Pownuk und Thomas Schöfthaler erfahrene Ansprechpartner zur Seite.

Groß ist auch der Andrang bei der Generation „50 plus“. Vertretern dieser Altersgruppe geht es darum, nicht einzurosten, sondern auch im Alter fit und agil zu bleiben. In Anspruch genommen wird der Kraftraum auch, um erfolgreiche REHA-Maßnahmen nicht verpuffen zu lassen, sondern die erlernten Übungen auch im Lebensalltag zu praktizieren. Die Bedeutung des generationenübergreifenden Projekts „Kraftraum“ wird deutlich, wenn man die unterschiedlichen Altergruppen betrachtete, die täglich ihre Trainingseinheiten absolvieren.

Trainieren kann jeder, der zuvor eine Einweisung durch die Trainer erfahren hat und auch Mitglied im Turnverein ist bzw. diesem beitritt. Für dieses sportliche Angebot ist neben dem Grundvereinsbeitrag ein geringer zusätzlicher Sporttreffbeitrag zu entrichten.